„Kunst beflügelt, sich immer wieder neu zu erfinden und mit dem Prozess des Schaffens neues Wachstum zu generieren.“ Verena Maria

Kurzbeschreibung KünstlerIn: Verena Maria Swan

„Verena Maria, wählt die Darstellung und Erzählung der weiblichen Welt durch einen Stil auf halbem Weg zwischen Art Deco und Pop-Surrealismus, durch den die Künstlerin die Bedeutung der Rolle der Frau in der zeitgenössischen Gesellschaft bekräftigen und sie gleichzeitig dazu auffordern will, mehr an sich selbst zu glauben, an ihre Fähigkeit zu reflektieren und an ihre Unabhängigkeit, die zu oft innerhalb der von den kulturellen Grundlagen, in denen sie aufwächst, auferlegten Vorstellungen verloren geht. Die eigene Existenz in die Hand zu nehmen, zu lernen, den eigenen Platz in der Welt zu erobern, sich zu entscheiden, weder wirtschaftlich noch emotional von jemand anderem als sich selbst abhängig zu sein, das sind die Anregungen, die Verena Maria durch ihre Werke weitergeben möchte. Verena Maria ist nicht nur Malerin, sie macht auch digitale Illustrationen, die meist für die Reproduktion auf Kartendecks verwendet werden, auch in diesem Fall ist die Frau die absolute Protagonistin einer fantastischen Welt, in der alles stilisiert und doch ganz mit der Präsenz jener Kraft, jenes weiblichen Stolzes verbunden ist, der aus der Darstellung, die die Künstlerin vornimmt, nicht wegzudenken ist.“ 

Marta Lock, Autorin und Kunstkritikerin aus Italien 

La celebrazione dell’inconsapevole forza delle donne nei ritratti di Verena Maria (lopinionista.it)

Kunstkurse

→ Werkstätte für Kunst und Kultur, 1020 Wien

→ AKT – Akademie für Kunsttherapie, 1210 Wien

→ Kunst VHS, 1050 Wien

→ Autodidaktisches Lernen 

Ausstellungen

2022 → Ausstellung einzelner Werke bei Kunsteiner, Handel mit Antiquitäten- und Kunstgegenständen, 2344 Mödling

2022 → Ausstellung „Ateliereinblicke“ einzelner Werke in der Galerie Morteveille in Salzburg und in 1040 Wien

2021 → „Klima und Wandel, Onlineausstellung kuratiert von Hubert Thurnhofer, 

Artikel Klima & Wandel in der Zeitschrift VERNISSAGE, Ausgabe 354, 2021

2021 → „Vienna Art Summer“,kuratiert von Marta Lock, Public Artists, Wien (18.7.-21.7. 2021)

2021 → Kunstkritischer Text: „Die Feier der unbewussten Kraft der Frauen in den Porträts von Verena Maria“, Marta Lock (italienische Kunstkritikerin & Autorin)

2019 → „Die goldenen Frauen“, Einzelausstellung, strictly Herrmann, Wien 

2018 → „Bunte VielFALTer vom Stammtisch Cafè Hawelka“, Artopia-Kunst im Hinterhof, Wien

2017 → „We are solely on the side of Peace, Belvedere Schlössl, Niederösterreich

2018 → „Weibliche Mystik“, Einzelausstellung, Restaurant Leopold, Wien